• Slide 1

Ein gemeinsamer europäischer Rahmen für IKT Fach- und Führungskräfte in allen Branchen

Willkommen zum e-CF

Der European e-Competence Framework (e-CF) Version 3.0 besteht aus 40 Kompetenzen, wie sie am Arbeitsplatz der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zum Einsatz kommen. Dazu nutzt er eine gemeinsame Sprache für Kompetenzen, Fähigkeiten und Wissen auf fünf Niveaus, die europaweit verständlich ist.

Seit 2016 ist der e-CF ein europäischer Standard and offiziell als die Europäische Norm EN 16234-1 veröffentlicht.

Als erste sektor-spezifische Umsetzung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR) eignet sich der e-CF für die Anwendung durch IKT-Dienstleister, Hersteller- und Anwenderunternehmen, für Manager und Personalabteilungen, für Bildungsinstitutionen und Ausbildungsanbieter inklusive Hochschulen, für Marktforscher, politische Entscheidungsträger und andere Organisationen im öffentlichen wie im privatwirtschaftlichen Bereich.

Wie der e-CF Ihnen helfen kann

Der europäische e-Competence Framework bietet eine gemeinsame Sprache, um aktuelle Kompetenzanforderungen an IKT Fach- und Führungskräfte, Berufsprofile sowie Organisationen zu beschreiben. In die auf fünf Niveaus angelegten Kompetenzbeschreibungen sind Kenntnisse und Fertigkeiten integriert. Der Rahmen wurde auf die Bedürfnisse von Industrie und anderen Organisationsstrukturen im privaten und öffentlichen Bereiche abgestimmt.

International effiziente IKT Personalentwicklung

Der e-CF Version 3.0 gibt klare Definitionen und Orientierung, um Entscheidungen im Hinblick auf Auswahl und Anwerbung von Stellenbewerber/innen zu treffen, sowie für die Schulung und Beurteilung von IKT Fachpersonal. Er hilft dabei, Fähigkeiten und Kompetenzen zu benennen, die benötigt werden, um Aufgaben und Verantwortungsbereiche am IKT Arbeitsplatz erfolgreich zu bewältigen. Eine europaweit verbreitete Anwendung des e-CF durch Firmen und Organisationen trägt mit dazu bei, Transparenz, Mobilität und Effizienz in der IKT Personalentwicklung zu erhöhen.

e-CF Entwicklungskontext und politische Unterstützung

Der e-CF wurde über eine mehrjährige Zusammenarbeit zwischen Experten und Akteuren aus vielen verschiedenen Ländern unter dem Dach des CEN ICT Skills Workshop entwickelt.

Vom CEN Workshop Agreement zum europäischen Standard

Nach Befragung der CEN Mitgliedsstaaten wurde der e-CF zum europäischen Standard und im Jahr 2016 offiziell als die Europäische Norm (EN) 16234 veröffentlicht. In Struktur und Inhalt identisch mit dem ursprünglichen e-CF 3.0 CWA, bietet das neue EN Format großes Potenzial für die weitere Verbreitung und Verwendung des Rahmenwerks europaweit.

Der e-CF ist Bestandteil der e-Skills Stategie für das 21. Jahrhundert der Europäischen Union, unterstützt von der Europäischen Kommission und dem Ministerrat. Der Rahmen trägt zu politischen Schlüsselzielen der Großen Koalition für digitale Jobs bei und kommt einer kontinuierlich wachsenden Nutzergemeinschaft europa- und weltweit zugute.

 

eu-logos_3